Lyrik

Ein Irrlicht im Schattenwald

Ihr Zuhause ist nicht hier, ihr Zuhause ist im dunklen Schattenwald, wo sie in einem Kleid aus Schmetterlingsflügeln mit dem Tod tanzt, wo sie blutverschmiert im feuchten, schwarzen Moos ruht und wo sie vom giftigen Nektar seltsamer Gewächse trinkt.

In ihren Lyrik-Texten erzählt Hanna-Linn Hava von  den Reisen einer wilden Seele weit abseits der gewöhnlich begangenen Pfade.

Die eigenartige Magie ihrer Worte mag verzaubern oder mag verstören, mag Gänsehaut oder ein heißes Herz verursachen. Im Zusammenspiel mit ihren sinnlich atmosphärischen Bildern regen sie mit Sicherheit mehr als nur den Geist an. Wer dann plötzlich Lust empfindet, nackt zwischen schwarzen Bäumen zu wandeln und nach Nymphen zu suchen, der darf nicht überrascht sein.

Aktuell teilt die Königin der Dornen diese  (alb)träumerischen Augenblicke auf Patreon, bis sie vorausichtich 2021 in einem neuen Lyrikband veröffentlicht werden. 

Einige Werke wurden bereits auf Instagram publiziert:

2013 erschien der Lyrikband “Trotzigschön – Poesie aus anderswann” im Eigenverlag.