Hanna-Linn Hava wurde bereits mit dem Würth-Literaturpreis ausgezeichnet und veröffentlicht nach dem Fantasy-Thriller “Schneewittchens Geister” nun ihren zweiten Roman.

Bei ihrem Sohn wurde 2014 das Asperger Syndrom diagnostiziert und bei ihr selbst ein dementsprechender Verdacht geäußert. Seitdem setzt sie sich intensiv mit dem Thema Autismus auseinander.

Sie publiziert auf Instagram poetische Werke, die bereits in dem Lyrikband “Trotzigschön – Poesie aus Anderswann” herausgebracht wurden und verspinnt allgemein in ihren Arbeiten dunkle Romantik mit kompromissloser Prosa.