Lach doch mal. Du bist viel schöner, wenn du lachst. Das sage ich dir, obwohl ich dich gar nicht kenne, aber ich bin ein Mann, ich habe das Recht dazu, dir das zu sagen.

Schau doch mal ein bisschen freundlicher. Schließlich schaue ich mir deine Bilder an, und will mich dabei wohl fühlen und sicher und auf keinen Fall herausgefordert von einem Blick, der mir nicht jene Überlegenheit schenkt, die ich gewöhnt bin, einfach weil ich ein Mann bin und du eine Frau.

Eine Frau, die soll strahlen, selbst wenn sich ihre Zähne dabei in verzweifelter Unterwürfigeit blecken. Eine Frau, die muss fröhlich sein, selbst wenn sie über Trauer schreibt. Eine Frau, die darf nicht ihre Lust an ihrem Körper zeigen, außer dieser Körper wird entschärft durch was wohl? Ja genau, ein Lächeln.

Ach, Mann, du kennst es nur so, dass Frauen inszeniert werden, damit du dich besser fühlst. Du bist mit Bildern aufgewachsen, an denen du dich bedienen darfst. Lächeln macht Frauen nicht schöner, nur harmloser.

Diese Frau hier aber, die dient nicht deinem Wohlbefinden. Die bietet sich nicht deinem Blick als Streicheln für dein Ego an.

Diese Frau benutzt ihre Strümpfe, ihre Brüste und ihr Gehirn nicht, um dich zu betören. Wenn sie verführen will, verführt sie. Aber nur dann. Sie schenkt dir nicht  die Illusion von sexueller Verfügbarkeit und sie schenkt dir auch kein falsches Lächeln.

Ihr Lächeln verschenkt sich nur von selbst.

Und ob sie schöner wird, wenn sie lacht?

Das ist ihr egal. Scheißegal. Denn dann ist sie mit Lachen beschäftigt, und nicht mit dem, was du über sie denken könntest.

close

Newsletter!

Wenn du dich hier einträgst, erfährst du immer alles.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Kategorien: Tagebuch

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.